The honest way
CSR - Soziale Unternehmensverantwortung bei Egholm

Die CSR Bericht ist unser soziales Verantwortung in Worten und Bilder

   

Laden Sie den CSR von Egholm herunter  

1

2

3

  

1

CSR-Politik von Egholm


 

Egholms CSR policy

CSR und Nachhaltigkeit sind ein Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung eines Unternehmens. Dieses Unterfangen bezieht sich auf die Art und Weise, mit der wir Herausforderungen in puncto Umwelt und Klima angehen, um unseren Mitarbeitern und der Gesellschaft, die uns umgibt, einen Mehrwert zu bescheren. Als wichtige Marke innerhalb unserer Branche berufen wir uns auf unsere Werte und erkennen an, dass wir eine gewisse Verantwortung tragen und dazu verpflichtet sind, eine Vorbildrolle einzunehmen.

Für uns ist der Begriff „Verantwortung“ der Schlüssel zu einer gut funktionierenden Gesellschaft. Unser CSR-Einsatz beruht auf folgenden Kernwerten: Stolz, ergebnisorientiertes Arbeiten, Innovation und Geräumigkeit.

Unsere CSR-Politik ist in vier Hauptkategorien untergliedert: 

  • Menschenrechte
  • Arbeitnehmerrechte
  • Umwelt und Klima
  • Anti-Korruption

Menschenrechte
Egholm verpflichtet sich dazu, im Rahmen aller Aspekte, auf die das Unternehmen einen Einfluss hat, den Schutz der internationalen Menschenrechte zu unterstützen und zu gewährleisten.

Mitarbeiterrechte
Egholm ist bestrebt, den eigenen Mitarbeitern die größtmögliche soziale Verantwortung entgegen zu bringen. Wir unterstützen die Abschaffung von Kinder- und Zwangsarbeit und stellen uns gegen jede Form von Diskriminierung. Egholm legt Wert auf Versammlungsfreiheit und erkennt das Recht auf Kollektivverhandlungen an. Wir möchten ein toleranter Arbeitgeber sein, bei dem sich jeder Mitarbeiter wohlfühlt und die Möglichkeit hat, sich weiterzuentwickeln und eine gute Work-Life-Balance zu finden.

Umwelt und Klima
Bei Egholm ist der Begriff „Umwelt“ weitgefasst und bezieht sich unter anderem auf den Arbeitsschutz, den Produktionsbereich und auf unsere Umgebung. Als umweltbewusster Produzent möchte Egholm systematisch daran arbeiten, nachhaltige und umweltfreundliche Produkte zu entwickeln. Bei all unseren Tätigkeiten behalten wir die umwelt- und klimabezogenen Folgen im Hinterkopf, die unsere Produktion und Produkte auf unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und unsere Umgebung haben. 

Anti-Korruption
Egholm distanziert sich entschieden von jeglicher Form von Korruption, Erpressung und Bestechung.

Honest and responsible photo

  

2

CSR-Fokusbereiche in der Wertekette von Egholm


 

Die Symbole der Wertekette von Egholm
Honest values graphic

 

Bei Egholm arbeiten wir an folgenden Kernbereichen:
 

  • Egholms Lieferanten, darunter an dem Transport von Waren und Materialien in die Fabrik von Egholm.
  • Egholms eigener Produktion, unseren Mitarbeitern und den Transporten der fertigen Produkte zu unseren Kunden.
  • Egholms Kunden.

Unsere Lieferanten

Die Lieferanten von Egholm müssen sich an nachstehende Richtlinien halten (Verhaltenskodex). Egholm behält sich das Recht vor, die Einhaltung dieser Regeln seitens der Lieferanten fortlaufend zu überprüfen.

Zwangsarbeit und frei gewählte Beschäftigung
Die Lieferanten von Egholm dürfen weder auf direktem noch auf indirektem Wege von Zwangs- oder Pflichtarbeit Gebrauch machen. 

Kinderarbeit
Die Lieferanten von Egholm dürfen weder auf direktem noch auf indirektem Wege in Kinderarbeit involviert sein. Grundsätzlich sollten Kinder erst dann arbeiten, wenn sie im schulpflichtigen Alter sind. Leichte Tätigkeiten, die der Ausbildung der Kinder nicht im Wege stehen, sind gemäß geltender Gesetzgebung zulässig. Mitarbeiter unter 18 Jahren dürfen keine gefährlichen Arbeiten ausführen oder in der Nachtschicht arbeiten.

Diskriminierung
Die Lieferanten von Egholm sind dazu verpflichtet, weder auf direktem noch auf indirektem Wege aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Behinderungen, Sprache, Religion, politischer oder anderweitiger Überzeugung, Alter, Nationalität, sozialer oder ethischer Herkunft, sozialem Status, sexueller Orientierung, Herkunft oder anderweitigen Verhältnissen zu diskriminieren.

Versammlungsfreiheit und Recht auf Kollektivvereinbarungen 
Die Lieferanten von Egholm dürfen keinen Einfluss auf das Recht der Mitarbeiter nehmen, sich einem Fachverband anschließen oder an Kollektivvereinbarungen teilnehmen. 

Arbeitsschutz
Die Lieferanten von Egholm sind dazu verpflichtet, allen Mitarbeitern ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zu ermöglichen. Die Lieferanten müssen dafür sorgen, dass schriftliche Richtlinien und Verfahren in Bezug auf den Arbeitsschutz ausgestellt und befolgt werden.

Arbeitsverhältnisse
Die Lieferanten von Egholm müssen sicherstellen, dass die Mitarbeiter keiner körperlichen Bestrafung, Bedrohung oder anderen Formen von Gewalt und psychischem Zwang oder Misshandlung ausgesetzt sind. Die Lieferanten müssen sich an die lokalen Regeln und Gesetze in Bezug auf den Mindestlohn halten und den Mitarbeitern einen Lohn zahlen, der ihnen eine angemessene Lebensqualität sichert (Lebenslohn). Die Mitarbeiter müssen über eine schriftliche Bestätigung der Anstellungsbedingungen verfügen.

Umweltschutz und Industrieunfälle
Die Lieferanten von Egholm müssen Verfahren aufstellen und aufrechterhalten, um Umweltproblemen und Industrieunfällen vorzubeugen, die der umgebenden Gesellschaft und Umwelt zum Nachteil werden oder schaden können. Die Lieferanten müssen die umweltbezogenen Auswirkungen ihrer Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen auf ein Minimum begrenzen, indem sie Umweltmanagementsysteme nutzen, um:

  • die Menge der Abfälle und Verunreinigungen von Luft, Boden und Wasser zu reduzieren
  • Chemikalien auf umweltbewusste und verantwortliche Weise zu entsorgen 
  • Gefahrenabfälle auf umweltbewusste Weise handzuhaben, zu lagern und zu entsorgen 
  • zur Wiederverwendung und zum Recycling von Materialien und Produkten beizutragen
  • umweltfreundliche Technologien zu implementieren

Produktsicherheit
Die Lieferanten von Egholm sind dazu verpflichtet, die Gestaltung von Produkten, die eigene Produktion und das Testen von Produkten auf verantwortliche Weise zu organisieren, damit während der aktuellen und auch zukünftigen Herstellung niemand zu Schaden kommt.

Korruption und Bestechung
Die Lieferanten von Egholm dürfen weder auf direktem noch auf indirektem Wege einen Vorteil aus jedweder Form von Korruption oder Bestechung ziehen.

Honest relationships photo

Die Mitarbeiter und Produktion von Egholm

Physisches und psychisches Arbeitsumfeld
Egholm möchte jederzeit als attraktives und fürsorgliches Unternehmen gelten und für jede einzelne Person vertrauenswürdig sein. Wir arbeiten zielgerichtet, systematisch und seriös daran, ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld aufzubauen, beizubehalten und weiterzuentwickeln, das der Weiterentwicklung aller Mitarbeiter des Unternehmens zuträglich ist. 

Wir möchten jederzeit als attraktiver Arbeitgeber angesehen werden und stolz darauf sein können: 

  • dass die Leitung dafür sorgt, ein dynamisches Arbeitsumfeld zu gewährleisten, in dem die Mitarbeiter involviert, motiviert und geschult werden, um Verantwortung für sämtliche Umstände zu übernehmen, die ihre eigene Sicherheit und Gesundheit und die Sicherheit und Gesundheit ihrer Kollegen betreffen. 
  • dass das Unternehmen mindestens den geltenden Arbeitsschutzgesetzen und -bestimmungen Folge leistet. 
  • dass das Unternehmen Krankheiten und Arbeitsunfällen vorbeugt, den Arbeitsschutz durch Inspektionen, Messungen und Bewertungen verbessert und auf dieser Grundlage entsprechende Maßnahmen ergreift. 
  • dass der verantwortliche Leiter sämtliche Angestellten über die im Unternehmen geltenden Sicherheitsregeln informiert. Verstöße gegen die geltenden Sicherheitsregeln und -verfahren können eine Verwarnung und im Wiederholungsfall einen sofortigen Verweis zur Folge haben. 
  • dass der Arbeitsschutzausschuss je nach Bedarf ein System einrichtet, um Informationen zu den Arbeitsschutzanforderungen von Kunden, Lieferanten und Behörden zusammenzutragen. 
  • dass die Leitung den Anforderungen der dänischen Arbeitsschutzbehörde in Bezug auf die Arbeitsaufsicht Folge leistet. 
  • dass wir den Einsatz gesundheitsschädlicher Stoffe und Arbeitsmethoden begrenzen und diese falls möglich ersetzen. 

Der Arbeitsschutzausschuss (AMO) hält regelmäßige Arbeitsschutzsitzungen ab (mindestens 6-mal jährlich), bei denen Ziele und Aktivitäten geplant, eingeleitet und ausgewertet werden.  

Mitarbeiterentwicklungsgespräche werden einmal jährlich durchgeführt, im Fokus steht dabei die Entwicklung des Mitarbeiters und die Gewährleistung einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit. 

Zweimal jährlich wird eine Mitarbeiterzufriedenheitsanalyse durchgeführt. Mindestens alle drei Jahre wird Ende August eine Arbeitsplatzbeurteilung inkl. einer Analyse des physischen Arbeitsplatzes vorgenommen.

Energieverbrauch/CO2
2020/21 hat Egholm die gesamte Energiebilanz des Unternehmens zusammengetragen. Die CO2-Bilanz der Geräteträger von Egholm während des Betriebs stellt den bedeutendsten Teil des Unternehmens dar als die gesamte CO2-Bilanz. 

Egholm ist damit beschäftigt, die Geräteträger der Zukunft zu entwickeln, die mit nichtfossilen Kraftstoffen angetrieben werden.
 
Egholm arbeitet daran, die Geräteträger unserer aktuellen Kunden nachhaltiger zu gestalten. Ziel ist es, unseren Kunden den Wechsel zu umweltfreundlicheren Kraftstoffen wie bspw. HVO und M85-Benzin zu ermöglichen. Wenn es Egholm gelingt, die Kunden dazu zu bewegen, auf biobasierte Kraftstoffe umzusteigen, wird dies einen tiefschürfenden gesellschaftlichen Effekt haben, da die CO2-Bilanz der Maschinen bis auf 10-30 % des aktuellen Werts reduziert werden kann.  

Materialien und Schadstoffe
Egholm arbeitet daran, eine hohe Materialgesundheit der Komponenten zu gewährleisten, die in die Produkte des Unternehmens eingehen. Ziel ist es, dass die in den Geräteträgern und Anbaugeräten verwendeten Materialien in hohem Maße wiederverwendbar sind, dies unter anderem, indem wir den Einsatz von beispielsweise Glasfaser und anderen untrennbaren Verbundstoffen vermeiden.

Umgang mit Abfällen
Egholm verpflichtet sich dazu, den für dänische Unternehmen geltenden Gesetzen zur Abfallsortierung nachzukommen. Egholm trennt die eigenen Abfälle in 14 verschiedene Sorten.

  

An honest place to work photo

Unsere Kunden

Die Verkaufsethik von Egholm stützt sich auf eine Reihe von Verhaltensregeln, mit denen gewährleistet wird, dass alle Kunden und deren Anliegen respektvoll, gerecht, ehrlich und mit Integrität behandelt werden.

Konkret ist damit gemeint, dass Egholm die Menschen, an die wir verkaufen, an erste Stelle setzt. Wir respektieren ihre Wahl und Meinungen, anstatt ihnen unsere eigene Agenda aufzuzwingen.

Die Verkaufsorganisation von Egholm konzentriert sich auf einen Satz primärer Verkaufsfokuspunkte gegenüber unseren Kunden:
 

  • Wir respektieren die Entscheidungen der Kunden
  • Wir greifen unsere Konkurrenten niemals an
  • Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können
  • Wir kommunizieren auf eine ehrliche Weise
  • Wir behandeln alle unsere Kunden fair
  • Wir halten uns von jeglicher Form von Korruption oder Kartellbildung fern

Wenn wir Egholm als Unternehmen und die Produkte von Egholm vermarkten, vermarkten wir das Unternehmen und dessen Produkte auf ehrliche Weise – und versprechen nichts, was wir nicht  halten können. Wir sind bestrebt, die höchsten Marketingstandards einzuhalten, und stellen sicher, dass Personen außerhalb des Unternehmens in keiner Weise irregeführt werden.

Wir tun unser Bestes, damit alle Mitarbeiter mit den Wünschen und Verhaltensregeln von Egholm vertraut sind und sie die Möglichkeit haben, die Unternehmensleitung auf Abweichungen jedweder Art aufmerksam zu machen.

An honest way to sell photo

  

3

Egholms Arbeit im Bereich der UN-Nachhaltigkeitsziele


 

UN Sustainable Development Goals logo

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen haben die Marschrichtung in Sachen nachhaltige Entwicklung vorgegeben – Egholm konzentriert sich auf vier dieser Ziele, mit denen das Unternehmen einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten und einen Unterschied machen kann.

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung, die im Jahr 2015 von Staats- und Regierungschefs auf dem Gipfeltreffen der Vereinten Nationen in New York verabschiedet wurden, sind vielen ein Begriff. Die insgesamt 17 Ziele sind 2016 in Kraft getreten und werden bis ins Jahr 2030 als eine Art Kompass für unsere gemeinsame Reise hin zu einer nachhaltigen Entwicklung für Mensch und Umwelt dienen.

Das Prinzip der Kreislaufwirtschaft ist sowohl eine Chance als auch eine Notwendigkeit. Der steigende Druck auf die globalen Ressourcen hat zur Folge, dass wir unseren Umgang mit Ressourcen und unsere Produktionsmethoden überdenken müssen.

Es ist erforderlich, die Materialien, die in die Produkte eingehen, zu reduzieren, zu recyceln und wiederzuverwenden, damit ein Teil der Primärrohstoffe durch sekundäre und wiederverwendete Rohstoffe ersetzt wird. Eine Kreislaufwirtschaft, bei der der lineare Rohstoffstrom durch einen Kreislauf ersetzt wird, in dem die Ressourcen stets wiederverwendet werden.

Die Nachhaltigkeitsziele gelten für jedes Land auf der Welt – ganz gleich, ob arm oder reich. Damit es jedoch nicht nur bei leeren Versprechen bleibt, muss der Nachhaltigkeitseinsatz auch in konkrete Maßnahmen umgemünzt werden. Egholm arbeitet zielgerichtet mit diesen Klimazielen, um herauszustellen, in welchen Bereichen wir als Unternehmen den größtmöglichen Unterschied machen können.

Wir haben uns dazu entschieden, unsere Nachhaltigkeitsarbeit auf die Ziele 8, 9, 12 und 13 zu stützen.

Ziel 8

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
Egholm misst dem Thema soziale Verantwortung hohe Bedeutung bei. Wir sind überzeugt davon, dass es unsere Pflicht ist, angemessene Arbeitsplätze zu bieten – unter anderem konzentrieren wir uns dabei auf Maßnahmen, die das Wohlergehen am Arbeitsplatz steigern, und wir gewährleisten, dass die persönlichen und fachlichen Kompetenzen des jeweiligen Mitarbeiters zur Geltung kommen.

Darüber hinaus konzentrieren wir uns verstärkt auf Innovation und technologische Aufrüstung, um die Produktivität und Ressourceneffizienz im Alltag zu steigern. Auch hier nehmen unsere Mitarbeiter eine zentrale Rolle ein, da sie es sind, die neue Werkzeuge und Technologien implementieren.


 

Ziel 9

Industrie, Innovation und Infrastruktur
Im Rahmen der technologischen Entwicklung möchten wir eine Vorbildrolle einnehmen und dazu beitragen, nachhaltige Lösungen für wirtschaftliche und umweltbezogene Herausforderungen zu entwickeln.

Wir wissen, dass unsere Geräteträger eine Lebensdauer von etwa 20 Jahren haben. Daher arbeiten wir zielgerichtet daran, die Infrastruktur zu planen, die erforderlich ist, um stets neue und bessere Lösungen zur Entsorgung und zum Recycling der Komponenten ausgedienter Produkte entwickeln zu können.


 

Ziel 12

Nachhaltig Produzieren und Konsumieren
Nachhaltig Produzieren und Konsumieren Bei Egholm arbeiten wir fortlaufend daran, unsere Produktionsformen in eine nachhaltigere Richtung zu lenken. Rund 97 Prozent unseres gesamtes CO2-Ausstoßes beläuft sich auf die Abgase, die die Maschinen im Rahmen ihres Lebenszyklus ausstoßen. Daher konzentrieren wir uns in erster Linie darauf, die CO2-Bilanz der Maschinen auf kurz- und langfristige Sicht zu verbessern.


 

ziel 13

Maßnahmen zum Klimaschutz
Wie können wir als Unternehmen zum Klimaschutz beitragen, nachdem unsere Maschinen bereits produziert wurden? Wir bauen sie so, dass sie mit umweltfreundlichem Diesel (HVO100) und Benzin (M85) betankt werden können, mit denen der CO2-Ausstoß um 90 bzw. 65 % gesenkt werden kann. Darüber hinaus konzentrieren wir uns jedoch auch darauf, die Menschen, die die Maschinen warten und täglich bedienen, entsprechend zu schulen, um die Maschinen optimal betreiben zu können. Denn eine effektivere Nutzung der Maschinen kommt selbstredend auch dem Eigentümer zugute.

Wir sind bestrebt, die marktweit umweltfreundlichsten Geräteträger zu entwickeln. Aktuell läuft alles in Richtung Elektromobilität, doch wir möchten nicht nur mit dem Strom schwimmen und gut vorbereitet sein, falls sich in fünf Jahren herausstellt, dass Kraftstoff, Wasserstoff oder synthetischer Diesel die vernünftigste Wahl sind. Wir möchten das tun, was für Mensch und Umwelt am sinnvollsten ist.

Nachhaltigkeit in Bewegung
Nachhaltigkeitsarbeit ist kein statischer Prozess. Wir lernen fortlaufend dazu und unser neuerlerntes Wissen ist die Grundlage dafür, die Dinge auf eine smartere und grünere Weise anzugehen – und damit hoffentlich auch andere zu inspirieren. Aber wir wissen auch, dass wir das nicht alleine schaffen. Daher hoffen wir darauf, die Entwicklungsarbeit gemeinsam mit Lieferanten, Kunden und anderen Unternehmen anzugehen, um von dem Synergieeffekt profitieren zu können – denn gemeinsam sind wir weitaus stärker als jeder für sich allein. Und genau darum geht es bei den Nachhaltigkeitszielen: Dass wir zusammen Großartiges erreichen.

Honest goals photo

CSR - Soziale Unternehmensverantwortung bei Egholm